Veröffentlicht in Meinung

Für Zwischendurch

Ich komme gerade nicht weiter mit meinem Romanprojekt. Aber vor ein paar Tagen bin ich über diesen Beitrag gestolpert. Der Beitrag stammt schon aus dem Jahr 2014, und vermutlich kennt der eine oder andere die darin beschriebenen 20 wichtigsten Regeln für Autoren, die Stephen King zusammengefasst hat.

Ich wage hier trotzdem mal eine Übersetzung:

  1. Schreibe zu allererst für dich selbst und denke erst dann an dein Publikum.
  2. Kein Passiv verwenden.
  3. Adverbien vermeiden.
  4. Vermeide Adverbien vor allem nach „er sagte“ oder „sie sagte“.
  5. Aber versuche nicht, grammatikalisch perfekt zu sein.
  6. Die Magie steckt in dir.
  7. Lese, lese, lese.
  8. Mach dir keinen Kopf darüber, wie du andere Menschen glücklich machen kannst.
  9. Schalte den Fernseher aus.
  10. Du hast drei Monate Zeit. („Der erste Entwurf für ein Buch – auch für lange Bücher – sollte nie länger als drei Monate, also eine Jahreszeit, dauern.“)
  11. Es gibt zwei geheime Zutaten für den Erfolg. („Ich blieb körperlich gesund und verheiratet.“)
  12. Schreib ein Wort nach dem anderen.
  13. Entferne alles, was dich ablenken könnte.
  14. Bleib bei deinem eigenen Stil.
  15. Grabe die Geschichte mithilfe der Werkzeuge, die die zur Verfügung stehen, aus.
  16. Mach auch mal eine Pause.
  17. Lass das Langweilige weg und bringe deine liebsten Figuren um die Ecke.
  18. Deine Recherche sollte die Geschichte nicht überdecken.
  19. Autor wird man einfach durch Schreiben und Lesen.
  20. Beim Schreiben geht’s darum, glücklich zu werden.

Es lohnt sich, vielleicht doch den Beitrag von oben zu lesen, denn dort sind für alle Punkte nochmal Originalzitate aus Kings Buch „On Writing“ enthalten. Damit erklären sich Verständnisfragen (wie z.B. bei Punkt 15) von alleine.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s