Veröffentlicht in Allgemein, Kreativität

Was wirklich schwer ist …

…, wenn es um mein eigenes Romanprojekt geht, ist meine Art, schnell die Lust zu verlieren.

So hänge ich gerade an den Beschreibungen für meine Romanfiguren. Und obwohl ich genau weiß, dass ich vor ein paar Monaten noch dafür gebrannt habe, denke ich jetzt: „Ach, wäre diese andere Geschichte nicht viel interessanter?“

Es fällt mir echt schwer, mich auf eins zu konzentrieren. Immer schießen andere, potenziell bessere und spannendere Geschichten durch meine Gehirnwindungen. Dann kann ich mich kaum dazu aufraffen, an der einen dran zu bleiben und meine Energie darin zu investieren. Ich merke es gerade, wie schwer das ist, sich dazu fast schon zu zwingen. Klar, ich kenne den achtsamen Ansatz: Andere Ideen wahrnehmen, ggf. aufschreiben und sich dann wieder „dem Wichtigen“ widmen.

So sabotiere ich mich selbst

Aber gerade dann, wenn ich mich an mein aktuelles Projekt setzen möchte, scheinen die Ideen für andere Geschichten so dauerhaft durch meinen Kopf zu wandern, dass ich selbst mit dem reinen Wahrnehmen und Notieren dieser Ideen schon so lange beschäftigt wäre, dass für die eigentliche Aufgabe keine Zeit/Energie mehr übrig wäre. Das Problem ist alt und nicht unbekannt, insofern könnte ich es auch einfach ignorieren.

Dennoch wird mir heute klar, wie sehr mich das bisher beim Schreiben behindert hat. Kein Projekt ist so richtig fertig geworden, weil ich mich immer anderen Dingen gewidmet habe. Und wenn ich mir sage: „Nichts da, heute wird ganz streng an dem einen Projekt gearbeitet!“, erdrückt mich die Last neuer Ideen fast. In solchen Momenten merke ich auch, wie wenig das Schreiben dann Spaß macht. Es ist fast schon eine Bürde und dann lasse ich es manchmal lieber. 😥

(Ich glaube, ich träume lieber als dass ich einen Traum wahr werden lasse. )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s