Veröffentlicht in Fernkurs

SM02: Recherche und Interviews

In Heft 2 werden die Themen Recherche und Interviews behandeln.

Auf das Thema Recherche wird sehr detailliert eingegangen. Am besten gefällt mir der Praxisbezug des Kapitels. Es wird beispielhaft vorgestellt, wie ein Rechercheprotokoll aussehen soll, anhand dessen man die vorhandene Informationen abprüft und vertieft bzw. neue Informationen sammelt. Es gibt hier viele Tipps, daher würde ich dieses Heft wieder mal als ein sehr wertvolles Heft bezeichnen. Schließlich werden auch noch exemplarisch zwei reale Sachbuchprojekte und der Ablauf des Rechercheprozesses dargestellt. Sehr anschaulich.

Das Thema Interview wird nur insofern angerissen, als dass es als Hilfsmittel zur Recherche eingeht. Es werden auch andere Formen des Interviews angerissen, im Kern geht es aber wirklich darum, wie ich ein Rechercheinterview aufgezogen wird.

Die Einsendeaufgabe besteht aus drei Teilen:

  1. Ein Text soll auf seine Korrektheit überprüft werden. – Diese Aufgabe ist ein bisschen billig, weil es sich um einen veränderten Text handelt, den man korrekt im Netz finden kann. Wer den aber nicht findet, erhält im Anschluss an den Text Stichpunkte, die zu den Fehlern führen. Die SdS hätte sich die komplette Aufgabe einfach sparen können.
  2. Anfertigung eines Rechercheprotokolls für das Sachbuchprojekt aus SM01.
  3. 10-15 Fragen aufschreiben, die man einem potenziellen Interviewpartner für ein Recherche- bzw. Experteninterview stellen möchte.

Die EA von SM01 ist bereits kommentiert zurück, EA für SM02 ist auch fertig und wird gleich hochgeladen.

Advertisements

4 Kommentare zu „SM02: Recherche und Interviews

  1. Hallo,
    das hört sich doch ganz so an, als sei die Entscheidung, SM vorzuziehen, richtig gewesen! Klasse. Zwischen den Einsendungen und somit der Bearbeitung der Studienhefte lagen jetzt ja nur wenige Tage!

    1. Ja, das stimmt. Ich räume ein Heft ein und hole gleich das nächste heraus. Dann muss ich aber auch gestehen, dass ich nicht alle Übungsaufgaben mache, die so im Heft verstreut vorkommen, sondern nur das, was ich zeitlich hinkriege bzw. was ich als passend empfinde. Ich lese die Hefte auch nicht wirklich zweimal durch, sondern lese beim Erstellen der EA nur noch die passenden Textstellen, um weiterzukommen. Ich würde ganz klar sagen, dass ich hier ein Minimalprogramm fahre und deswegen auch gut vorankomme.

    1. Also, ich lese schon sehr gerne Sachbücher und habe da ganz klar einen Schwerpunkt. Den Kurs habe ich aber primär wegen des Belletristik-Teils gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s