Veröffentlicht in Allgemein

Deutsche Schreibtage 2011

Am 17. und 18. September finden in Berlin die Deutschen Schreibtage 2011 statt.

Zumindest sagte mir das die Mail, die ich heute von der Schule des Schreibens erhielt. Ich hatte überhaupt keine Ahnung, dass es derartige „Schreibtage“ überhaupt gibt. Und ehrlich gesagt habe ich einen Augenblick vermutet, dass die SdS extra ein Event ins Leben gerufen hat, um ihren Schülern noch mehr Kohle aus der Tasche zu ziehen. Ich weiß, eine böse Unterstellung. Sollte das tatsächlich ihr Motiv gewesen sein, so haben sie doch wenigstens etwas im Gegenzug zu bieten.

Der Keynote-Speaker wird nämlich kein anderer als James N. Frey sein, seines Zeichen Autor des Buches „Wie man einen verdammt guten Roman schreibt“. Neben einer Diskussion mit ihm wird er auch einen Workshop leiten zum Thema Plotten. Die Plätze sind allerdings begrenzt, weshalb eine frühe Anmeldung sinnvoll ist. Einen Frühbucherrabatt gibt es bis zum 15. Juli. Das genaue Programm für beide Tage kann hier eingesehen werden, das Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden.

Die Kosten sind allerdings nicht ganz ohne: 398 EURO regulär, 338 EURO mit Frühbucherrabatt (ohne Kost und Logis; die muss separat gebucht und bezahlt werden).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s