Veröffentlicht in Fernkurs

Teil 2 von GR02

Ja, da gab es eine kleine Pause, allerdings diente die eher dazu mein im letzten Beitrag beschriebenes System aufzubauen, „einzuweihen“ und zu nutzen. Ich muss mir doch ein bisschen auf die Schulter klopfen, weil ich das ganz gut hingekriegt habe. Ich schreibe nicht jeden Tag was rein, bisher aber mehrmals pro Woche. Irgendwelche Ideen, Gedanken, Beobachtungen, ein bis zwei Zeitungsartikel habe ich da auch schon verewigt (eigentlich nicht aus der Zeitung, sondern von der Internetseite einer Zeitung).

Kurzum, ich habe mir ein schönes System gebastelt und schaue mal, wie weit ich damit komme. Kann natürlich sein, dass ich doch irgendwann feststelle, dass es nichts für mich ist.

Nun musste ich mich aber noch schnell mit dem zweiten Teil des Heftes auseinandersetzen, und da geht die Frage dahin wie man das Schreiben zur Gewohnheit macht und Kontinuität hineinbringt. Es gibt da kein Geheimrezept. „Berufsschriftsteller“ machen es vor: Jeden Tag dranbleiben, auch wenn unterm Strich nicht viel dabei rumkommt. Im Heft heißt es sehr lapidar, dass der Spruch „keine Zeit zum Schreiben“ einfach eine faule Ausrede ist. Man hat die Zeit, wenn man sie sich nimmt. Basta. Sie empfehlen u.a. einen Stundenplan (geht mir jetzt zu weit), jeden Tag zu schreiben (30 Minuten werden häufiger im Heft genannt, halte ich bei Hobbyautoren auch für realistisch) und keinen Tag auszulassen! Immerhin ergeben 30 Minuten pro Tag 182 Stunden pro Jahr. In der Zeit kann man schon was zustande bringen.

Gut, jetzt widme ich mich der Einsendeaufgabe. Und dann geht es an GR03.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s