Normseiten-Chaos

Mag sein, dass die Frage nach über einem Jahr Fernkurs etwas spät kommt, aber ich muss doch mal fragen, wie das mit den Normseiten eigentlich gedacht ist. Ich glaube, im Computerzeitalter ist der Sinn der Normseite nicht mehr ganz nachzuvollzieihen.

Vielleicht erkläre ich mal, welche Schwierigkeiten ich habe.
Ich habe ganz am Anfang mit einer Vorlage angefangen, die ich im Forum des SdS gefunden hatte. Dort war relativ viel voreingestellt, aber z.B. nutzte die Vorlage Blocksatz. Meiner Meinung nach ist Blocksatz aber die falsche Einstellung, weil jegliche Textverarbeitungssoftware bei Blocksatz die Abstände zwischen den Zeichen verändert, um die Zeilen ja immer gleich zu machen. Damit kann eine Zeile einmal 60 Zeichen, dann aber auch wieder 63 oder nur 55 Zeichen fassen. Das entspricht ja nicht der Vorgabe, dass eine Normseite 30 Zeilen á 60 Zeichen hat.

Also habe ich die Vorlage linksbündig ausgerichtet. Damit werden die Zeilen nicht immer ganz aufgefüllt, da ja auch keine Silbentrennung verwendet werden darf. Jede Zeile ist nominell 60 Zeichen lang, aber es stehen auch wieder keine 60 Zeichen darin. Manchmal passt es, manchmal nicht.

Nun frage ich mich, ob die Normseite in der heutigen Zeit nicht doch nur als Rechengrundlage dient.
Beispiel: Wenn die Vorgabe lautet, dass ich 80 Zeilen schreiben soll, dann kann ich theoretisch mit meiner Vorlage in Zeile 80 einfach aufhören. Die Tatsache, dass manche Zeilen nicht ganz aufgefüllt sind, ist dann halt so. Auch Leerzeilen zählen dann zur Arbeit dazu.
Oder aber rechne ich mir anhand der Vorgabe die Gesamtzeichenzahl aus (also 80 Zeilen * 60 Zeichen = 4800 Zeichen Gesamtumfang) und richte mich nach meiner Statistik in der Textverarbeitung, beende meine Arbeit also, wenn ich 4800 Gesamtanschläge erreicht habe. Dann geht mein Text über Zeile 80 hinaus und die Tatsache, ob ich viele oder keine Leerzeilen habe, spielt auch gar keine Rolle.

Bei Zeile 80 aufhören oder bei 4800 Anschlägen aufhören? Was ist jetzt richtig? :?:

AKTUALISIERUNG:
Ich habe im Internet nach einer Antwort auf meine Frage gesucht.
Hier ein paar Auszüge:

  • Wikipedia: Normseite ist 30 Zeilen à 60 Anschläge; zu Zeiten der Schreibmaschine hat man dazu tatsächlich auch Leerzeichen und leere Zwischenräume gezählt. Neuerdings wird die Normseite sogar vom VG Wort als Rechengrundlage genutzt, also man errechnet die Gesamtanschlagszahl pro Seite (30 * 60 = 1800 bzw. vereinfacht 1500 Zeichen).
  • Literaturcafe: Die Normseite hat 30 Zeilen à 60 Anschläge. Die Gesamtzeichenzahl aus der Textverarbeitungsstatistik durch 1800 Anschläge zu teilen ist als falsch anzusehen. Hier gibt es Tipps, wie man seinen Text in Normseiten umwandelt. Im übrigen sei Flattersatz korrekt – also kein Blocksatz, sondern am ehesten linksbündig ausgerichtet.
  • Lektorat Vera Hess: Normseite umfasst 30 * 60 oder 1800 Zeichen. Erklärung, wie man das mit Word einstellt.
  • Autoren im Web: Die Normseite enthält 1600 Zeichen. Es gibt Vorlagen zum Download.
  • Schreibbüro Richter: Die Normseite hat 30 Zeilen à 60 Zeichen bei zweizweiligem Zeilenabstand und 12-pt-großer Schrift. Anleitung, wie man eine Normseite erstellt sowie Download von Vorlagen.
  • WörterWelt.de: Angaben, wie man Normseiten bei verschiedenen Schriften erstellt sowie Download der Vorlagen. Keine Angabe, wie viel Zeichen man pro Zeile eingestellt hat bzw. ob die Gesamtzeichenzahl ausschlaggebend ist.

Was lerne ich daraus? 5 Personen, 7 Meinungen.
Wenn man letztlich vom Ursprung ausgeht, nämlich dem Schreibmaschinen-Zeitalter, dann scheinen die Vorgaben vom Literaturcafe am ehesten zu stimmen. Ist halt die Frage, ob wir irgendwann – nicht nur praktisch, sondern auch gedanklich – das Schreibmaschinen-Zeitalter hinter uns lassen werden.

About these ads

One thought on “Normseiten-Chaos

  1. Pingback: Normseite – Wie ich es jetzt mache « Der Weg zum Buch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s